feedback
  • de
    • de
    • hr
    • en
    • fr
    • it
    • pl
Sie befinden sich auf: Destination > Umgebung > NP Plitvička jezera

NP Plitvička jezera

Der Nationalpark Plitvice Seen ist das Juwel des gesamten kroatischen Naturerbes, der gröβte     ( der Park erstreckt sich auf einer Gesamtfläche von 294.82 Quadratkilometer) unter den acht Nationalparks Kroatiens. Das Gebiet der Plitvice Seen wurde im Jahre 1949 zum Nationalpark erklärt und ist somit der älteste Nationalpark Kroatiens. Im Jahre 1979 wurde der Nationalpark in das Verzeichnis des Weltkulturerbe der UNESCO aufgenommen.

Der Park stellt ein einzigartiges Naturphänomen der Karsthydografie dar. Die Seen sind für ihre Travertinkaskaden und die kontinuierlichen biodynamischen und phytogenen Wachstumsprozesse, die unabläufig weiterläufen, unter spezifischen ökohydrologischen Bedingungen, bekannt. Die einzigartige Landschaft der Plitvicer Seen ist das Ergebnis eines perfekten Zusammenspiels von Wasser, Stein, Vegetation und Klima. Grundlage sind die Eigenheiten und Prozesse des Karstgebiets. Dieser Begriff beschreibt eine Landschaft, die typischerweise aus sprödem, löchrigem Gestein besteht - meist Kalkstein oder Dolomit. Das Karstwasser löst durch seinen hohen Kohlendioxid-Anteil wie Kohlensäure im Vorbeifließen den Kalk aus dem Gestein heraus. Unter bestimmten Voraussetzungen lagert es diesen Kalk wieder ab und bildet neues Gestein, den Kalktuff oder Travertin. So entstehen Schicht für Schicht Barrieren, die das Wasser erst verlangsamen und schließlich stauen, bis Seen entstehen. Auf diese Weise ist die Landschaft im stetigen Wandel. Alte Barrieren und Ufer verschwinden, neue entstehen, immer wieder verändern sich Flussläufe und Uferlinien. Jahrhundertealte Buchen und Tannen, dichte Fichten und Wacholderwälder, blühende Wiesen, karg bewachsene Felshänge und vielfältige Wasserpflanzen. Besonderes Aufsehen erregt der Urwald Čorkova Uvala. Einer der letzten und schönsten Urwälder in ganz Europa.

Das besondere Reichtum der Plitvicer Seen liegt in der hohen Zahl der endemischen Pflanzenarten - das sind Pflanzen, die weltweit ausschließlich in diesem Gebiet vorkommen. Vom Reichtum der Flora zeugen die bis jetzt bekannten 1267 Pflanzenarten, wovon 75 endemische, sowie 55 verschiedene Orchideen –und Lilienarten. Die Abgeschiedenheit und Ursprünglichkeit der Plitvicer Seen und der umliegenden Wälder und Bergketten hat vielen Tierarten das Überleben gesichert, die andernorts schon lange ausgestorben wären oder extrem selten sind. Im Nationalpark sind noch immer alle Arten zu finden, die hier schon vor der Menschenaesiedlung  ihre Heimat hatten. Durch bisherige Forschungen im Nationalpark Plitvice  wurden 321 Schmetterlingarten, 161 Vogelarten und 21 Fledermausarten entdeckt.  Zu den spektakulärsten Bewohnern der Region gehört wohl der Braunbär (Ursus arctos). Im Dinarischen Gebirge ist die zweitgrößte Population Europas nach den Karpaten zu finden - der Bestand wird auf etwa 400 Tiere geschätzt. Außer im Logo des Nationalparks begegnet man dem Braunbären wahrscheinlich nicht, er lebt sehr zurückgezogen.

Einer der ersten Forscher des Naturphänomens Plitvice, der Akademiker dr. Ivo Pevalek, sagte bereits 1937 : „ Wasser, Seen, Wasserfälle und Wälder gibt es auch anderswo aber die Plitvicer Seen sind einmalig. Das muss man einfach gesehen haben!“

Die besucher könen im Nationalpark einiges unternehmen, die Auswahl ist gross, sei es Wandern, spazieren gehen, Elektroboots-oder Panoramazugfahrt, fotografieren, Fahrrad –oder Ruderboot fahren, oder im Winter sogar Ski laufen.
 

Kontakt

Nationalpark Plitvice Seen
HR – 53 231 Plitvička jezera
Tel. +385 (0)53 751 015
Fax. +385 (0)53 751 013
e-mail: info@np-plitvicka-jezera.hr
www.np-plitvicka-jezera.hr


Biograd in Fotos
  • biograd images
  • biograd images
  • biograd images
  • biograd images
  • biograd images
  • biograd images
  • biograd images
  • biograd images
  • biograd images
Wetterbericht
weather icon 16°C
Luftfeuchte 93.8 %
Luftdruck 1022 hPa
Sichtbarkeit 10 km
Windstärke 7.6 kph
Kontaktdaten

Tourismusverband der Stadt Biograd na Moru

Put Solina 4
23210 Biograd na Moru
Tel. +385 (0)23 383 123, 385 382
Fax. +385 (0)23 383 123
E-mail: info@tzg-biograd.hr

Der Tourismusverband der Stadt Biograd htz logo Cookie Policy HTML5, CSS3, PHP by:  nove vibracije logo Nove vibracije